Drucken

 

Markus KöhleDer inzwischen in Wien lebende Nassereither Markus Köhle ist Autor, Schreiber, Kulturschaffender, Sprachkünstler, Wortspieler und auch Poetry-Slam-Veranstalter in Wien, Innsbruck und auch Imst (im Wiederlesen) und vermutlich noch vieles mehr. Und er ist auch Verfasser einer wöchentlichen Video-Kolumne, der „Montags-Depesche“ bzw. „Status Quovid-19 Bestandsaufnahme“. Diese Videos sind köhletypisch in dichter Sprache verfasst, mit Wortspielen gespickt und mit teilweise triefender Ironie garniert.

 

Hier als Beispiel die Depesche über die inzwischen zurückgetretene Arbeitsministerin Christine Aschbacher (im Video liebevoll „Verarschbacher“ genannt), die über ihre plagiate Dissertation gestolpert ist. Dieses Video war für mich erst kürzlich der Einstieg in Markus‘ Status-Quovid-19-Bestandsaufnahmen-Kosmos.
https://dorftv.at/video/34929

 

Hier noch als gutes Beispiel das „Einführungsvideo“ zur 2. Staffel der Montagsdepeschen aus dem September 2020, "Der Ampelefant is in the House"
https://dorftv.at/video/34151

 

Wer so wie ich an diesen sprachlichen Verquickungen Freude findet, dem seien auch die restlichen Videos ans Herz gelegt. Hier die Videoübersichten zum Abspeichern und zum immer mal wieder Reinhören (denn ein „Zuviel-am-Stück-Hören“ vermindert ob der Sprachdichte die wahrgenommene Qualität).

auf Vimeo (alle dzt. 136 Videos)
https://vimeo.com/user17169085

auf Dorf-TV (lädt zum weitern Stöbern ein)
https://dorftv.at/channel/markus-koehle

 

Und hier auch noch der Link zur Homepage von Markus Köhle, seines Zeichens „Sprachinstallateur“, in der ihr noch mehr über das Wirken und Werken von Markus erfahren könnt.
https://autohr.at

Ich wünsche euch viel Vergnügen!

 

Übersicht / Startseite